Das kostenlose Immobilien-Portal: H�user, Wohnungen, Gewerbe, Grundst�cke Impressum
immobilien-konkret.de
ist ein Dienst von:

Dynamic Works GmbH
Nordhellen 5
58540 Meinerzhagen

© 2020, Alle Rechte vorbehalten!

Aktuelle Informationen

 Haus oder Wohnung richtig ausmisten & entrümpeln
Überflüssiges loswerden & Ordnung schaffen: Mit diesen Tipps geht das Ausmisten schnell voran

Samantha Gades auf unsplash

In einem großen Haus oder in einer weitläufigen Wohnung zu wohnen hat viele Vorteile. Doch die vielmals angepriesenen Stauräume, Keller und Dachböden werden schnell zu unübersichtlichen Rumpelkammern. Natürlich ist es sehr bequem, Überflüssiges einfach in die Abstellkammer zu verbannen und die Tür zu schließen. Spätestens bei wichtigen Lebensveränderungen werden Sie sehen, dass diese Strategie nicht zukunftsfähig ist. Vielleicht benötigen Sie bald mehr Wohnraum, etwa ein Kinderzimmer oder ein Büro, und wollen dafür Platz schaffen. Mit diesen Tipps können Sie gleich mit dem Ausmisten beginnen.


Wo anfangen beim Ausmisten?


Beim Entrümpeln ist es gar nicht so entscheidend, wo Sie beginnen, sondern nur, dass Sie beginnen. Nehmen Sie sich am besten als Erstes einen Teil Ihres Hauses vor, der Ihnen einfach erscheint. In der Küche zum Beispiel können Sie alle alten Vorräte und Lebensmittel wegschmeißen, die nicht mehr haltbar sind. Wenn Sie einmal begonnen haben, werden Sie bald Gefallen am Aussortieren finden und können sich dann schwierigeren Bereichen oder Entscheidungen widmen.


Wenn Ihnen das Aussortieren am Anfang sehr schwerfällt, können Sie auch andersherum beginnen: Überlegen Sie sich zuerst, welche Dinge Sie auf jeden Fall behalten möchten. Diese räumen Sie dann in Kisten oder in ein Zimmer des Hauses und markieren große Möbelstücke mit bunten Klebezetteln. Der Vorteil dabei ist, dass Sie sich beim weiteren Vorgehen über insgesamt weniger Dinge Gedanken machen müssen, einen Teil also schon erledigt haben, ohne tatsächlich etwas loszuwerden.


Gehen Sie Schritt für Schritt vor und erstellen Sie einen Plan, welche Bereiche Sie ausmisten wollen, nach Priorität geordnet. Nehmen Sie sich am Anfang nicht zu viel vor, dann bleiben Sie motiviert.


Diese drei Bereiche Ihres Hauses können Sie sofort entrümpeln


Neben der Küche gibt es diese weiteren Bereiche, in die Sie schnell und effektiv Ordnung bringen können und so gleich einen sichtbaren Effekt erzielen:



  1. Badezimmer: Im Badezimmer können abgelaufene Kosmetik, alte Medikamente, löcherige Handtücher und überflüssige Zahnbürsten sofort entsorgt werden. Danach können Sie alle Artikel, die Sie nie verwenden, wegwerfen oder verschenken.

  2. Schreibtisch: Alte Briefe, eingetrocknete Kugelschreiber und Kleinkram, der sich am Boden der Schubladen sammelt, können sofort in den Müll. Danach sortieren Sie alle Locher, Anspitzer und Dinge aus, die Sie in doppelter oder dreifacher Ausführung haben. Auch ungenutzte Gadgets und Kabel sowie Dekoartikel, die nur Platz rauben, werden Sie einfach los.

  3. Bücher, Magazine & Zeitungen: In diesem Bereich sollten Sie sich drei Fragen stellen: Möchte ich das Buch, einen Artikel oder die Zeitschrift noch einmal lesen? Möchte ich etwas an Freunde und Familie verleihen, weil ich denke, dass Sie es auch lesen sollten? Ist es schwierig oder kostspielig, ein neues Exemplar zu beschaffen?


Bücher, Zeitschriften und Zeitungen, auf die alle drei Fragen zutreffen, können Sie getrost behalten, wenn Sie nur zwei oder eine Frage mit Ja beantworten, überlegen Sie sich gut, ob Sie diesen Gegenstand weiterhin in Ihrem Leben haben möchten. Wenn keine der Fragen zutrifft, sollten Sie die Artikel auf jeden Fall aussortieren.


Wohin mit den Dingen, die nicht mehr gebraucht werden?


Sie werden beim Aussortieren feststellen, dass vieles leider Müll oder wenigstens unverkäuflich ist. Wenn Sie planen, Ihr ganzes Haus auf einmal auszumisten, kann sich die Anmietung eines Containers lohnen. Dinge, denen Sie noch einen Wert zuschreiben, können Sie entweder online oder auf einem Flohmarkt verkaufen oder versuchen Sie es bei Vintage- und Gebrauchtwarenläden. Hierbei ist auch wichtig, dass Sie nicht zu lange an Ihren Preisvorstellungen festhalten. Wenn Sie keinen Käufer für einen Gegenstand finden, ist er per Definition unverkäuflich. Diese Dinge können Sie einem wohltätigen Zweck spenden oder verschenken. Auch Verschenkboxen auf der Straße sind eine recht effiziente Art, Dinge loszuwerden. Denken Sie aber bitte daran, die Box und was darin übrig ist nach ein paar Tagen wieder einzusammeln.


Beginnen Sie mit dem Ausmisten so schnell wie möglich


Typischerweise ist ein Umzug für viele ein Anlass, sich dem Ausmisten zu widmen. Ein Umzug selbst ist jedoch schon stressig genug und in dieser Zeit wären viele froh, wenn sie das Ausmisten nicht so lange aufgeschoben hätten. Manchmal geht ein Umzug auch mit einer Trennung einher, Ihr altes Haus wird zur Scheidungsimmobilie. Neben all den anderen Sorgen hat kaum jemand die Muße, sich mit seinem Ex-Partner zusammen Gedanken über alte Schätze im Keller zu machen.

Sie sollten sich also regelmäßig die Zeit nehmen, Dinge, die Sie nicht mehr brauchen, auszusortieren und zu verkaufen oder zu entsorgen. So ersparen Sie sich in aufreibenden Zeiten die Arbeit und gehen vielleicht auch etwas unbeschwerter durchs Leben.


Lexikon
Unser Lexikon informiert Sie über die wichtigsten Begriffe rund um Immobilien.
Hier lang! >>