Zum 25.05.2018 stellen wir den Betrieb des Inseratsteils auf immobilien-konkret.de aufgrund der Dokumentationserfordernisse, die sich aus der DSGVO ergeben, ersatzlos ein. FTP-Zugänge und gespeicherte Daten werden ab sofort bis zu desem Zeitpunkt ersatzlos gelöscht.

Mit freundlichen Grüßen
Das Team von immobilien-konkret.de
Das kostenlose Immobilien-Portal: Häuser, Wohnungen, Gewerbe, Grundstücke Suche Impressum Newsletter Kontakt und Leserfragen Werbung und Mediainformationen Pressemitteilungen
immobilien-konkret.de
ist ein Dienst von:

Dynamic Works GmbH
Nordhellen 5
58540 Meinerzhagen

© 2019, Alle Rechte vorbehalten!

Aktuelle Informationen

 Safety first
Wie man sein Zuhause vor Einbrechern schützen kanns

Einbrecher sind heute so geübt, dass sie kaum noch Probleme haben in ein ungesichertes Haus einzubrechen. Aus diesem Grund sollte man sich ganz genau Gedanken darüber machen, wie man sein Zuhause richtig schützen kann. Heute gibt es auf dem Markt widerstandsfähige Schlösser, Balken- und Riegelsysteme und vieles mehr. Fenster können auf diese Weise durchbruchsicher gemacht werden.

Geübte Einbrecher schaffen es innerhalb einer halben Minute in ein ungesichertes Haus einzubrechen. Vorsichtsmaßnahmen sind daher angebracht. Dazu gehört beispielsweise, dass man einfach mal seinen Briefkasten leert, während man im Urlaub ist. Sollte der Urlaub lang sein, so kann man auch einen hilfsbereiten und freundlichen Nachbarn fragen, ob dies möglich ist.

Darüber hinaus sollte man in Gärten sicherstellen, dass mögliche Aufstiegshilfen wie Leitern nicht herumstehen. Weiterhin sollte man nicht unbedingt in den sozialen Medien darüber berichten, dass man jetzt in den Urlaub abreist.

Wenn man Polizist ist oder beim Sicherheitsdienst angestellt ist, so sollte man unbedingt sicherstellen, dass die Schusswaffe gesichert ist und nicht frei im Haus herumliegt. Dies kann beispielsweise durch einen Waffentresor geschehen.

Sollte man nicht genau wissen, wie man sein Haus richtig schützt, so kann man auch bei der Polizei nachfragen. Die Polizei hilft hier gerne weiter und bietet einen kriminalpolizeilichen Beratungsdienst, den man in allen Bundesländern kostenlos in Anspruch nehmen kann. Weiterhin geben die Polizisten auch genau Auskunft über elektronische Sicherungssysteme. Zwar bietet eine Alarmanlage keinen direkten Einbruchschutz. Auf der anderen Seite besitzt sie einen hohen Abschreckungseffekt. Bevor man also investiert, sollte man auch überlegen, ob auch alle Personen im Haushalt mit der neuen Technik zurechtkommen.

Weiterhin gibt es auch die Möglichkeit eine Video-Überwachungsanlage zu installieren. Die Bilder werden also live auf das Smartphone übertragen. Einige Experten sich aber darüber einig, dass es sich hier um eine Spielerei handelt. Somit muss man diese Methode in Frage stellen. Darüber hinaus darf man nicht vergessen, dass die Installation und der Kauf einer solchen technischen Anlage sehr teuer sind. Alternativen gibt es schließlich genug.

In den meisten Fällen reicht es aber bereits aus, wenn man sein Haus oder seine Wohnung richtig abschließt und alle Fenster zumacht, bevor man es verlässt.
Lexikon
Unser Lexikon informiert Sie über die wichtigsten Begriffe rund um Immobilien.
Hier lang! >>