Zum 25.05.2018 stellen wir den Betrieb des Inseratsteils auf immobilien-konkret.de aufgrund der Dokumentationserfordernisse, die sich aus der DSGVO ergeben, ersatzlos ein. FTP-Zugänge und gespeicherte Daten werden ab sofort bis zu desem Zeitpunkt ersatzlos gelöscht.

Mit freundlichen Grüßen
Das Team von immobilien-konkret.de
Das kostenlose Immobilien-Portal: Häuser, Wohnungen, Gewerbe, Grundstücke Suche Impressum Newsletter Kontakt und Leserfragen Werbung und Mediainformationen Pressemitteilungen
immobilien-konkret.de
ist ein Dienst von:

Dynamic Works GmbH
Nordhellen 5
58540 Meinerzhagen

© 2018, Alle Rechte vorbehalten!

Aktuelle Informationen

 Wohlfühlen und entspannen
Welche Vorteile eine optimale Matratze mit sich bringt

Eine gute Matratze sorgt dafür, dass der Körper beim Liegen optimal gelagert wird, um verschiedene Beschwerden zu verhindern. Daneben ermöglicht sie während der Nachtruhe eine ausreichende Entspannung und Regeneration. Doch was zeichnet eine optimale Matratze aus und wo liegen die genauen Vorteile? Dies wird nachfolgend erläutert.


Gute Matratze wählen - der Gesundheit zuliebe

Die Wirbelsäule, die tagsüber durch Sitzen und Stehen oftmals stark beansprucht wird, sollte sich nachts erholen können. Insbesondere die Bandscheiben benötigen diese Entlastung durch ein angenehmes Liegen. Wichtig ist auch, dass die Wirbelsäule beim Liegen in der natürlichen Haltung ist. Wer morgens mit Nacken- oder Rückenschmerzen aufwacht, könnte daher auf der falschen Matratze liegen. Dies kann die Schlafqualität deutlich beeinträchtigen. Der Körper wird auf einer passenden Unterlage optimal gestützt. Er regeneriert sich in der Nacht. Doch dies ist nur auf einer Matratze möglich, die dem Körper beim Entspannen hilft. Die Matratze gehört zu den wichtigsten Bestandteilen des Bettes. Sie entscheidet darüber, wie erholsam der Schlaf ist. Sie ist für das Wohlbefinden sehr wichtig. Hier sollte beim Kauf daher nicht am falschen Ende gespart werden, denn die negativen Auswirkungen können beträchtlich und langfristig sein. Eine hochwertige Matratze entlastet den Körper während der Nacht. Sie gibt dem Rücken die Möglichkeit, sich zu erholen. Die Irisette Matratze sorgt für eine ideale Lagerung, Stützung und Entlastung des Körpers während des Schlafens. Das Traditionsunternehmen überzeugt seit mehr als 50 Jahren mit seinen hochwertigen Bettwaren.

Was zeichnet eine gute Matratze aus?

Eine hochwertige Matratze ermöglicht eine ideale nächtliche Entlastung sowie eine Regenerierung der Wirbelsäule und Bandscheiben. Ergonomisch betrachtet sollte sie über verschiedene Zonen verfügen, da sie vor allem im Bereich des Beckens und der Schultern nachgeben muss. Die Wirbelsäule verläuft auf einer optimal angepassten Matratze weiterhin gerade. Sie sollte nicht zu weich sein. Der Körper kann sich nur mit einer ergonomisch korrekten Lage während der Nachtruhe regenerieren. Daher ist der passende Härtegrad sehr wichtig. Vor allem bei Menschen mit Rückenproblemen sollte die Matratze eher fest sein, damit sie der Wirbelsäule genügend Unterstützung bietet. Es gibt verschiedene Matratzenarten: Federkernmatratzen gewährleisten aufgrund der hohen Feder- und Stützkraft eine optimale Verlagerung des Körpers. Sie eignen sich für jeden Gewichtstypen und vor allem für Bauch- oder Rückenschläfer. Der luftige Innenraum ermöglicht ein ideales Schlafklima. Von der außerordentlichen Luftdurchlässigkeit profitieren auch Menschen mit einem hohen Hitzegefühl. Kaltschaummatratzen überzeugen mit einer optimalen Anpassung an den Körper, einer sehr guten Punktelastizität und offenporigen Schaumstruktur.

Fazit

Eine gute Matratze ist sehr wichtig, denn wir verbringen immerhin viele Stunden unseres Lebens im Bett. Die richtige Matratze hat einen großen Einfluss auf das Schlafverhalten. Sie sollte sorgfältig ausgewählt werden, um Schlafstörungen, Rückenschmerzen und weitere Beschwerden zu verhindern. Mehrere Liegezonen ermöglichen eine körpergerechte Bettung. Dies ist wichtig, da jeder Körperbereich ein individuelles Gewicht hat, das durch die Matratze bestmöglich ausgeglichen werden muss. Die Schultern und andere schwere Partien müssen tiefer einsinken können, damit die natürliche Form der Wirbelsäule gewährleistet ist. In der Kombination mit dem passenden Härtegrad garantiert eine gute Matratze einen gesunden und erholsamen Schlaf. Spätestens alle zehn Jahre sollte die Matratze ausgewechselt werden.



Foto: pixabay.com/congerdesign
Lexikon
Unser Lexikon informiert Sie über die wichtigsten Begriffe rund um Immobilien.
Hier lang! >>