Zum 25.05.2018 stellen wir den Betrieb des Inseratsteils auf immobilien-konkret.de aufgrund der Dokumentationserfordernisse, die sich aus der DSGVO ergeben, ersatzlos ein. FTP-Zugänge und gespeicherte Daten werden ab sofort bis zu desem Zeitpunkt ersatzlos gelöscht.

Mit freundlichen Grüßen
Das Team von immobilien-konkret.de
Das kostenlose Immobilien-Portal: Häuser, Wohnungen, Gewerbe, Grundstücke Suche Impressum Newsletter Kontakt und Leserfragen Werbung und Mediainformationen Pressemitteilungen
immobilien-konkret.de
ist ein Dienst von:

Dynamic Works GmbH
Nordhellen 5
58540 Meinerzhagen

© 2018, Alle Rechte vorbehalten!

Aktuelle Informationen

 Der Trend der Fußbodenheizung
Mehr Effizienz für die Wärmepumpe

Immer mehr Menschen setzen in diesen Tagen auf die Stärken einer Wärmepumpe. Etwa 90 Prozent der Neubauten sind mit diesem System ausgestattet, welches für seine besondere Energieeffizienz bekannt ist. Besonders bewährt hat sich in der Vergangenheit das Zusammenspiel mit einer Fußbodenheizung. Doch welche Vorteile hat dieses System für den jeweiligen Haushalt?

Vorlauf mit niedriger Temperatur


Es liegt an der Technik, die in einer Wärmepumpe zum Einsatz kommt, dass der Vorlauf nicht mit der gleichen Temperatur in einen Heizkörper fließen kann. Wer nach dem klassischen Prinzip der Konvektion heizen möchte, erhält dadurch ein wenig effizientes System. Denn die Oberfläche eines einfachen Heizkörpers ist zu klein, als dass der Warm gleichmäßig und effizient erwärmt werden könnte. Noch stärker tritt dieser Effekt zum Beispiel bei einer Erdwärmepumpe zutage. Diese zieht ihre Energie allein aus der etwas höheren Temperatur der tieferen Erdschichten, wodurch keine allzu große Differenz erreicht werden kann. Hier gelangen Sie zu den Technikexperten, welche die dahinter stehende Technik genauer erläutern.

Doch der kältere Vorlauf muss noch nicht das Aus für eine effiziente Heizung bedeuten. Alternativ ist es möglich, sich für den Einbau einer Fußbodenheizung zu entscheiden. Diese verfügt von Natur aus den Vorteil einer größeren Oberfläche, die Strahlungswärme im Raum erzeugen kann. So ist selbst ein kühlerer Vorlauf dazu geeignet, den Raum behaglich zu beheizen.

Behaglichkeit und Nutzflächenvergrößerung


Doch die effiziente Kombination mit einer Wärmepumpe ist nicht die einzige Möglichkeit, um aus der Fußbodenheizung einen Nutzen zu ziehen. Studien belegten in den vergangenen Jahren, dass der Körper sich sehr viel schneller an die Strahlungswärme einer Fußbodenheizung gewöhnen kann. Denn klassische Heizkörper erwärmen Luftmassen im Raum, die nach oben steigen, bevor sie dort abkühlen und wieder zu Boden sinken. So entsteht während des Herzens eine stetige Zirkulation der Luft, die als unangenehm empfunden wird. Mit der Hilfe der Fußbodenheizung entsteht dieser Effekt nicht und die Temperatur des Raums lässt sich schneller genießen.

Ebenfalls ist die Fußbodenheizung dazu geeignet, die Nutzfläche des Raums zu vergrößern. Dieser entscheidende Vorteil kommt dadurch zustande, dass an den Wänden kein weiterer Heizkörper mehr angebracht werden muss. Vielmehr können alle Möbel ohne diese entscheidende Einschränkung im Raum verschoben werden. Dies bietet in der Praxis den Vorteil einer neuen Flexibilität, der besonders bei kleineren Häusern einen wesentlichen Unterschied ausmachen kann.

Sind Mehrkosten notwendig?


Immer wieder wird die Fußbodenheizung als wahrer Luxus wahrgenommen. Doch die Preise übersteigen die Kosten einer klassischen Heizung oft nur knapp. Einerseits liegt dies daran, dass keine Heizkörper eigens erworben und eingebaut werden müssen. Stattdessen reicht es aus, die Fußbodenheizung in den Boden zu integrieren. Dementsprechend einfach ist es, das Verhältnis von Kosten und Nutzen in einem angenehmen Rahmen zu halten. Auch diese Kostenvorteile tragen einen Teil dazu bei, dass sich immer mehr Bauherren in Deutschland für die neue Möglichkeit entscheiden. Somit handelt es sich wohl um eine Technik, die auch in den kommenden Jahren von einer großen Popularität begleitet sein wird und damit immer weiter ins Bewusstsein der Bauherren rückt.

Foto: pixabay.com/5317367
Lexikon
Unser Lexikon informiert Sie über die wichtigsten Begriffe rund um Immobilien.
Hier lang! >>