Zum 25.05.2018 stellen wir den Betrieb des Inseratsteils auf immobilien-konkret.de aufgrund der Dokumentationserfordernisse, die sich aus der DSGVO ergeben, ersatzlos ein. FTP-Zugänge und gespeicherte Daten werden ab sofort bis zu desem Zeitpunkt ersatzlos gelöscht.

Mit freundlichen Grüßen
Das Team von immobilien-konkret.de
Das kostenlose Immobilien-Portal: Häuser, Wohnungen, Gewerbe, Grundstücke Suche Impressum Newsletter Kontakt und Leserfragen Werbung und Mediainformationen Pressemitteilungen
immobilien-konkret.de
ist ein Dienst von:

Dynamic Works GmbH
Nordhellen 5
58540 Meinerzhagen

© 2019, Alle Rechte vorbehalten!

Aktuelle Informationen

 Es muss nicht immer neu sein ...
Innovative Gewerbeimmobilien - Ratgeber zu Suche und Auswahl

Gewerbeimmobilien: Im Bestand kaufen liegt wieder voll im Trend. Bild: immokat.de / Christian Schön
Der deutsche Markt für Gewerbeimmobilien erfreut sich wachsender Beliebtheit. Allein im Jahr 2013 konnte der Gewerbeimmobilienmarkt in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um rund 29 Prozent zulegen. Nicht nur für Investoren im In- und Ausland sind die gewerblichen Immobilien attraktiv. Auch Nutzer profitieren von der vielseitigen Auswahl und der hohen Qualität. Allerdings gestalten sich für Unternehmen Suche und Auswahl entsprechender Räumlichkeiten und Gebäude angesichts der hohen Objektdichte mühsam. Onlineportale und kompetente Investment-Management-Unternehmen erleichtern das Vorhaben.

Onlinesuche und individuelle Beratung

Die Anforderungen an innovative Gewerbeimmobilien steigen markant. Was amerikanische Start-ups längst vorleben, wollen deutsche Unternehmen gleichermaßen realisieren. Die Rede ist von intelligenten Räumlichkeiten für eine kreative Weiterentwicklung, eine moderne Arbeitsweise und kontinuierlichen Wachstum. Gewerbliche Immobilien müssen heute ausreichend Raum bieten, um Mitarbeitern eine kommunikative Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Wo vor Jahren noch Großraumbüros den Ton angaben, prägen heute individuell gestaltete Bürolandschaften mit komfortablen Lounge-Bereichen, Sporträumen und stilvollen Außenanlagen die Branche. Um Talente zu gewinnen, dauerhaft zu halten und ein attraktives Arbeitsumfeld zu schaffen, müssen Unternehmen der Auswahl der Immobilie erhöhte Aufmerksamkeit schenken. Auf diesen Trend, hin zu Immobilien nach erfolgreichen Vorbildern über die Landesgrenzen hinaus, reagieren zahlreiche Dienstleistungsunternehmen in der Immobilienbranche. Durch die Ausweitung des Serviceangebots auf das Internet, hat sich der Immobilienmarkt maßgeblich verändert. Mit praktischen Online-Suchmasken haben Betriebe und Investoren die Möglichkeit schnell und unkompliziert nach geeigneten Immobilien am entsprechenden Standort zu suchen. Abgerundet wird das Serviceangebot durch individuelle Beratungsleistungen und clevere Tools, die im Bereich der Immobiliensuche für erhebliche Erleichterungen sorgen. Ein Beispiel bildet das Finanz-, Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen Jones Lang LaSalle, das bereits in über 75 Ländern vertreten ist. Der Internetauftritt ist so gestaltet, dass Besucher über eine Schnellsuche selbstständig nach geeigneten JLL Gewerbeimmobilien Ausschau halten und gegebenenfalls das Beratungsangebot in Anspruch nehmen können. Auf diese Weise erhalten Interessenten einen umfangreichen Einblick in das Immobilienrepertoire. Die kompetenten Dienstleitungen der Expertenteams basieren auf gründlichen Recherchen und Analysen des Marktes sowie einer offenen Informationspolitik. Auch andere namhafte Unternehmen und Portale wie immowelt.de erleichtern Suchenden die Auswahl durch das großzügige Onlineangebot. Von Bürokomplexen über Lagerhallen bis hin zu Einzelhandelsobjekten ist alles vertreten.


Suchmaske für Gewerbeimmobilien

Investitionsentscheidung und Prioritätenliste

Grundsätzlich stellt sich für viele Unternehmen die Frage, ob die gewerblich genutzte Immobilie gekauft oder gemietet wird. Bei den meisten Onlineportalen besteht generell die Möglichkeit die Suchergebnisse nach Miet- oder Kaufobjekten zu filtern, was die Suche einfacher macht. In Hinblick auf die moderne Arbeitsweise bestehen zahlreiche Offerten zum Mieten von einzelnen Räumlichkeiten innerhalb von Bürogemeinschaften. Je nach Bedarf stellt das eine günstige Alternative zum Kauf oder der Anmietung von kompletten Immobilien dar. Aus steuerlichen Gesichtspunkten ist für viele Unternehmen der gewerbliche Kauf von Gebäuden sinnvoller. Steht der Eigenkapitalanteil in einem gesunden Verhältnis zum Anschaffungspreis sind viele Banken in Hinblick auf gewerbliche Investitionen großzügig im Vergeben von Krediten. In wirtschaftlich schwachen Phasen ergeben sich oft attraktive Angebote durch anderweitige Insolvenzen. Immobilien mit besten Anbindungen an das Verkehrsnetz und vorteilhafter Lage sind dann vielerorts reichlich zu finden. Dank günstiger Immobilien sind weitere Investitionen realisierbar, um räumliche Individuallösungen umzusetzen und ein innovatives Arbeitsumfeld zu schaffen. Durch frühzeitige Abstimmung mit Wirtschaftsprüfer und Steuerberater lässt sich die Bilanz durch einen Immobilienkauf positiv gestalten. Generell sollte jedes Unternehmen vor dem Kauf einer Immobilie sorgfältig abwägen, ob das jeweilige Objekt eine sinnvolle Kapitalanlage ist, oder Barmittel in der momentanen Situation wichtiger sind und stattdessen ein Mietobjekt anzustreben ist. Schließlich wird mit einem Immobilienkauf eine hohe Summe gebunden, die für anderweitige Investitionen nicht mehr zur Verfügung steht. In die Entscheidung für oder gegen den Immobilienkauf müssen daher zahlreiche Teilaspekte einbezogen werden, um im Sinne des unternehmerischen Gesamtkonzepts zu handeln und die positive Unternehmensentwicklung nicht zu gefährden.

Um das ideale Objekt zu finden, ist die Erstellung einer umfangreichen Prioritätenliste empfehlenswert. Diese Liste sollte sämtliche Anforderungen enthalten, welche die neue Immobilie erfüllen muss. Eine derartige Zusammenstellung der individuellen Ansprüche erleichtert auch Beratern und Investment-Experten die Auswahl passender Angebote. Nur mit einer ausführlichen Prioritätenliste lassen sich Exposés zielgerichtet und effizient analysieren. Neben dem Budget und den Standortvorgaben sollte die Liste Angaben zu Infrastruktur, Fläche, Raumanzahl und Aufteilung enthalten. Darüberhinaus ist aufzulisten, ob Serverräume und ähnliche Sonderflächen benötigt werden und welche Art von Gewerbeimmobilie angestrebt wird. Ist die Prioritätenliste vollständig, fällt die nachfolgende Angebotsauswahl wesentlich leichter.

Bildquelle: gewerbeimmobilien.jll.de
Lexikon
Unser Lexikon informiert Sie über die wichtigsten Begriffe rund um Immobilien.
Hier lang! >>